AUFSTIEG ZUM WESTLICHEN GIPFEL (5642m)
Elbrus-Süd
Es ist wichtig, nicht die Zeit im Leben zu verpassen, wenn die Freude des Fliegens dich überfüllt, wenn die Welt zu deinen Füßen steht, wenn alles rechtzeitig erledigt wurde… Es ist deine Zeit, um aufs Dach Europas zu steigen. Es wird Zeit, den Elbrus zu besteigen!
Ideal für Anfänger
Besondere Fertigkeiten und Ausrüstung sind nicht erforderlich. Benötigt werden körperliche Ausdauer und der feste Wille, den Gipfel zu besteigen. Ein erfahrener Bergführer wird Ihnen die Grundfertigkeiten des Bergsteigens beibringen und bei der Eingewöhnung helfen
Zuverlässig
2 Bergführer begleiten die Gruppe während der Besteigung. Die Skilift-Benutzung hilft dabei, Kräfte zu sparen. Graduelle Akklimatisierung mindert das Risiko der Höhenkrankheit. Mithilfe von Schneemobilen ist es möglich, bei Unwohlsein schnell den Berg zu verlassen
Bequem
Unterbringung in einem gemütlichen Hotel und einer Berghütte, Ausrüstung und Kleidung im hochklassigen Verleih erhältlich, köstliche kaukasische Küche und eine besondere alpine Atmosphäre. Günstige Flüge über Istanbul (IST) oder Moskau (MOW) nach Mineralnye Vody (MRV)
Preise

700 EUR
600 EUR Sonderpreis bei Bezahlung bis zum bis 31.Januar 2018
1 600 EUR Individuelle Tour, ab 1 Person (Mai, Juni-Juli)
Sonderpreis für Gruppen ab 4 Personen, auf Anfrage
Im Preis enthalten

  • Alle nötigen Unterlagen und Garantien für die Erlangung eines Visums für Russland
  • Transfer vom/zum Flughafen Mineralnye Vody (MRV)
  • Besteigungsgenehmigung vom Naturpark "Elbrus"
  • Die Arbeit von zwei erfahrenen Bergführern
  • Übernachtungen in einem Familiengasthaus in Pjatigorsk
  • Übernachtungen in einem Familienhotel in Terskol
  • Übernachtungen in einer frostgeschützten Berghütte in "Garabashi"
  • Strom
  • Transfer Flughafen-Pjatigorsk-Flughafen
  • Transfer Pjatigorsk-Terskol-Pjatigorsk
  • Skilift-Tickets in Azau
  • Frühstücke in Terskol
  • Frühstücke und Abendessen in "Prijut Garabashi"
  • Heißes Wasser für persönliche Thermosflaschen unbegrenzt
  • alpine Ausrüstung (Helm, Klettergurt, Karabiner, Eispickel, Eisschrauben, Selbstsicherung)
  • Foto- und Videoaufnahme der Reise
  • Organisation zusätzlicher Aufenthaltstage in Sankt Petersburg oder Moskau
Im Preis nicht enthalten

  • Visum für Russland
  • Flug nach Mineralnye Vody (MRV) über Istanbul (IST), Moscau (MOW) oder Sankt Petersburg (LED, 350-400 EUR)
  • obligatorische Bergsteigerversicherung
  • Abendessen in Pjatigorsk und Terskol (insgesamt ca. 50-80 Euro)
  • Verleih von Bergschuhen und Steigeisen (50-70 EUR bei Bedarf)
  • Verleih von Bekleidung und Schlafsack (50-70 EUR bei Bedarf)
  • Pistenraupedienst bis zum oberen "Pastukhov" Felsen (50 EUR bei Bedarf)
  • Pistenraupedienst bis zur "Kosaya Polka" (120 EUR bei Bedarf)
  • Notfallabfahrt mit dem Schneemobil ab oberem "Pastukhov" Felsen (50 EUR bei Bedarf)
  • Persönliche Snacks (Schokolade, Nüsse, Energie-Gel 20 EUR)
  • Souvenirs, Alkohol (50-80 EUR)
Drei Gründe, elbrus.guide auszuwählen
Für uns ist es sehr wichtig, dass alle von der Gruppe den Gipfel erreichen, deswegen gehen wir viel, akklimatisieren uns langsam und graduell, essen köstlich und erholen uns gründlich.
Wir arbeiten auf das Ergebnis hin.
1
Sicherheit der Gruppe
Wir melden uns immer bei dem Katastrophenschutzministerium. Bei der Besteigung des Gipfels arbeitet ein Bergleiter/Alpinist für 4 Personen. Die Gruppe ist mit einem Satellitentelefon und einem GPS-Tracker ausgestattet, es besteht Verbindung zu den Schneemobilen und Pistenraupen
2
Ausrüstung inklusive
Jeder Teilnehmer bekommt einen Kletterhelm, einen Eispickel, einen Klettergurt, eine Selbstsicherung, Karabiner + auf dem Hang findet ein Sicherheits-Training statt
3
Wir werden empfohlen
Meistens kommt man durch eine Empfehlung von Freunden zu uns. Das ist der beste Beweis, dass wir unsere Arbeit lieben und sie gut machen
Garantierte Termine
für Frühling und Sommer 2018

Der Aufstieg findet mit jeder Teilnehmeranzahl statt. Maximale Teilnehmeranzahl 10. Nur ein Orkan kann uns aufhalten!
28. April — 8. Mai 2018
Mai, Juni und Juli — individuell, auf Anfrage
1. August — 11. August 2018
14. August — 24. August 2018
Die Route
1.Tag, Mittwoch
Abholung vom Flughafen Mineralnye Vody (MRV). Treffen der Teilnehmer im Hotel "Zelenaja" (Pjatigorsk, Sobornaja Str. 20)
2.Tag, Donnerstag
Umzug nach Terskol. Langsamer Aufstieg zum Cafe "Ai"
2 730 m
3.Tag, Freitag
Akklimatisierung bei der "Sternwarte"
3 100 m
4.Tag, Samstag
Der erste echte Höhentest. Es ist ein Trainingstag im Klettern mit Steigeisen und anderer Sonderausrüstung
4 100 m
5.Tag, Sonntag
Ein Skilift zu den Garabashi Berghütten, Erholung
3 900 m
6.Tag, Montag
Akklimatisierung, Start zum "Kosaja Polka"
5 000 m
7.Tag, Dienstag
Ruhetag. Es ist wichtig, sich zu erholen und auszuschlafen, bevor man den Gipfel in Angriff nimmt
8.Tag, Mittwoch
Der erste Versuch, den westlichen Gipfel zu erklimmen
5 642 m
9.Tag, Donnerstag
Zweiter Versuch / Fahrt nach Pjatigorsk
10.Tag, Freitag
Der letzte Tag der Tour. Freizeit im Pjatigorsk und ein angenehmes Abendessen im Restaurant
11.Tag, Samstag
Abreise nach Hause
Akklimatisierung
Graduelle Akklimatisierung ist die Grundlage für den Erfolg. Deswegen dauert unser Aufstieg zum Elbrus 11 Tage, und es gibt zwei Versuche, den westlichen Gipfel zu erklimmen
Ausrüstungsliste
In Terskol und Azau gibt es zahlreiche Verleihunternehmen für Bergsteigerkleidung und Ausrüstung. Die große Auswahl an Größen erlaubt es fast jeder Person, sich vollständig auszustatten. Aber natürlich ist es günstiger, eigene Kleidung und Schuhe dabei zu haben!
Was Sie mitnehmen sollten
  • Reisepass, Versicherung
  • Geld für eigene Ausgaben in Pjatigorsk
  • breitkrempige Mütze oder Kappe
  • leichte Trainingshose aus Microfaser (Basis-Hose
  • Fleece- oder Polartec-Anzug (Hose und Pullover)
  • Funktionsunterwäsche, 1 Set
  • Wandersocken, 4 Paar
  • Socken, 4 Paar
  • Fleece-Mütze ohne Pompon, dünne und warme Fingerhandschuhe (unter Fäustlingen tragen)
  • synthetische Sturmhaube oder Neopren-Skimaske (schützt vor dem Wind)
  • 3 T-Shirts
  • 5 Sets Unterwäsche
  • halbhohe Trekkingstiefel
  • Leichte Sandalen, wie CROCS, für den Alltag
  • Sonnenbrille mit UV-Schutz 4 und einem Sicherungsband in Hardcase
  • Thermosflasche 1 Liter
  • Sonnencreme LSF 50 in einer kompakten Tube
  • Handcreme in einer kompakten Tube und Toilettenartikel (kompakt verpackt)
  • Schuh-Deo "Mikostop"
  • Elektrischer Schuhtrockner
  • Stirnlampe mit einem Satz Ersatzakkus
Im Verleih verfügbar
  • Tourenrucksack für persönliche Artikel (ca.35-40 l) mit Regendecke
  • Synthetikschlafsack mit Komforttemperatur 0°C, synthetische Füllung
  • Daunenjacke mit Kapuze in richtiger Größe zum Anziehen über die Kleidung
  • atmungsaktive Wanderjacke mit festgeschnallten Ärmeln, Innenjacke und Kapuze
  • winddichte, atmungsaktive Skihose in richtiger Größe zumanziehen über die normale Hose
  • Skitourenstiefel aus Plastikstoff und Steigeisen
  • Skimaske (für die Nacht und windiges Wetter)
  • Wanderstöcke
Was Sie mitnehmen sollten

  • Reisepass, Versicherung
  • Geld für eigene Ausgaben in Pjatigorsk
  • breitkrempige Mütze oder Kappe
  • leichte Trainingshose aus Microfaser (Basis-Hose
  • Fleece- oder Polartec-Anzug (Hose und Pullover)
  • Funktionsunterwäsche, 1 Set
  • Wandersocken, 4 Paar
  • Socken, 4 Paar
  • Fleece-Mütze ohne Pompon, dünne und warme Fingerhandschuhe (unter Fäustlingen tragen)
  • synthetische Sturmhaube oder Neopren-Skimaske (schützt vor dem Wind)
  • 3 T-Shirts
  • 5 Sets Unterwäsche
  • halbhohe Trekkingstiefel
  • Leichte Sandalen, wie CROCS, für den Alltag
  • Sonnenbrille mit UV-Schutz 4 und einem Sicherungsband in Hardcase
  • Thermosflasche 1 Liter
  • Sonnencreme LSF 50 in einer kompakten Tube
  • Handcreme in einer kompakten Tube und Toilettenartikel (kompakt verpackt)
  • Schuh-Deo "Mikostop"
  • Elektrischer Schuhtrockner
  • Stirnlampe mit einem Satz Ersatzakkus
Im Verleih verfügbar

  • Tourenrucksack für persönliche Artikel (ca.35-40 l) mit Regendecke
  • Synthetikschlafsack mit Komforttemperatur 0°C, synthetische Füllung
  • Daunenjacke mit Kapuze in richtiger Größe zum Anziehen über die Kleidung
  • atmungsaktive Wanderjacke mit festgeschnallten Ärmeln, Innenjacke und Kapuze
  • winddichte, atmungsaktive Skihose in richtiger Größe zumanziehen über die normale Hose
  • Skitourenstiefel aus Plastikstoff und Steigeisen
  • Skimaske (für die Nacht und windiges Wetter)
  • Wanderstöcke
Bekleidung und Schuhe
1
Funktionswäsche
Ist nicht sehr warm, aber hält die Feuchtigkeit gut ab. Für Outdoor-Aktivitäten eignet sich dünne und leichte Funktionswäsche am besten. Mit solcher Wäsche ist es angenehm zu schlafen. Sie müssen 2 Sets dabeihaben. Passt perfekt zu Sportunterwäsche.
2
Alltagskleidung
Leichte Mikrofaserhose, Fleecejacke oder Climashield-Jacke. Die Bekleidung muss bequem sein und darf die Bewegung nicht einschränken.
3
Windschutz
Wird über der Alltagskleidung bei Regen und starkem Wind getragen. Aus teurem atmungsaktivem Stoff, z.B. GoreText gemacht. Die Jacke ist obligatorisch, Hose — optional. Die Windschutzkleidung sollte ohne Ausziehen der normalen Kleidung anprobiert werden, um die richtige Größe zu ermitteln.
4
Außenbekleidung
Daunenjacke, Daunenhose, Daunenshorts. Effektiver Schutz gegen Kälte und Wind, sind leicht und nehmen nicht viel Platz weg. Sind wasserempfindlich. Daunenhose ersetzt völlig die winddichte Hose. Wird über dem Windschutz getragen.
5
Schuhe und warme Accessoires
Schuhe für den Elbrus sind in zwei Arten geteilt: Schuhe für den Alltag und Bergsteigerschuhe. Bergsteigerschuhe kann man ausleihen, wenn es die erste Bergexpedition für Sie ist. Kaufen ist definitiv günstiger, wenn Sie nach dem Elbrus weitere Aufstiege planen. Alltagsschuhe müssen Sie selber kaufen. Diese sind Wanderschuhe mit harter Schuhsohle. Sie müssen halbhoch sein und um 1,5−2 Größen größer sein, als Ihre normalen Schuhe. + Sandalen, wie CROCCS, mit verschlossener Fußspitze. Sie sind leicht, wasserdicht und für die Freizeit und die Dusche geeignet.

Mütze "Buff", Trekkingsocken, leichte Handschuhe, Federhandschuhe, Strümpfe (Gamaschen) "Buff" ist ein bequemer Zubehör, besser 2 mithaben (für Kopf und Hals). Trekkingsocken schützen ihre Füße vor Verletzungen und halten die Nässe effektiv ab, sind recht teuer. Leichte synthetische Handschuhe schützen Ihre Hände vor dem Wind, für tägliche Aktivitäten. Federhandschuhe sind unabdingbar bei der Besteigung in großer Höhe. Die Gamaschen sind über den Trekkingschuhen zu tragen und schützen den unteren Teil der Hose vor Schmutz, Staub, Wasser und Wind.
Funktionswäsche
ist nicht sehr warm, aber hält die Feuchtigkeit gut ab. Für Outdoor-Aktivitäten eignet sich dünne und leichte Funktionswäsche am besten. Mit solcher Wäsche ist es angenehm zu schlafen. Sie müssen 2 Sets dabeihaben. Passt perfekt zu Sportunterwäsche.
Alltagskleidung
Leichte Mikrofaserhose, Fleecejacke oder Climashield-Jacke. Die Bekleidung muss bequem sein und darf die Bewegung nicht einschränken.
Windschutz
Wird über der Alltagskleidung bei Regen und starkem Wind getragen. Aus teurem atmungsaktivem Stoff, z.B. GoreText gemacht. Die Jacke ist obligatorisch, Hose — optional. Die Windschutzkleidung sollte ohne Ausziehen der normalen Kleidung anprobiert werden, um die richtige Größe zu ermitteln.
Außenbekleidung
Daunenjacke, Daunenhose, Daunenshorts. Effektiver Schutz gegen Kälte und Wind, sind leicht und nehmen nicht viel Platz weg. Sind wasserempfindlich. Daunenhose ersetzt völlig die winddichte Hose. Wird über dem Windschutz getragen.
Schuhe
Schuhe für den Elbrus sind in zwei Arten geteilt: Schuhe für den Alltag und Bergsteigerschuhe. Bergsteigerschuhe kann man ausleihen, wenn es die erste Bergexpedition für Sie ist. Kaufen ist definitiv günstiger, wenn Sie nach dem Elbrus weitere Aufstiege planen. Alltagsschuhe müssen Sie selber kaufen. Diese sind Wanderschuhe mit harter Schuhsohle. Sie müssen halbhoch sein und um 1,5−2 Größen größer sein, als Ihre normalen Schuhe. + Sandalen, wie CROCCS, mit verschlossener Fußspitze. Sie sind leicht, wasserdicht und für die Freizeit und die Dusche geeignet.
Warme Accessoires
Mütze "Buff", Trekkingsocken, leichte Handschuhe, Federhandschuhe, Strümpfe (Gamaschen) "Buff" ist ein bequemer Zubehör, besser 2 mithaben (für Kopf und Hals). Trekkingsocken schützen ihre Füße vor Verletzungen und halten die Nässe effektiv ab, sind recht teuer. Leichte synthetische Handschuhe schützen Ihre Hände vor dem Wind, für tägliche Aktivitäten. Federhandschuhe sind unabdingbar bei der Besteigung in großer Höhe. Die Gamaschen sind über den Trekkingschuhen zu tragen und schützen den unteren Teil der Hose vor Schmutz, Staub, Wasser und Wind.
Wie komme ich zum Elbrus?
Der Terminplan zeigt die Tage mit dem besten Wetter für die erfolgreiche Besteigung
Rufen Sie an oder senden Sie uns eine Email, um Fragen zu stellen oder sich über die Verfügbarkeit der Tour zu erkundigen
Nach Istanbul (IST), Moskau (MOW) oder Sankt-Petersburg (LED). Und ein inländisches Flugticket nach Mineralnye Vody (MRV). Je früher das getan wird, desto billiger ist es
Nutzen Sie einen Rabatt für frühzeitige Buchungen oder für Gruppen ab 4 Personen!
5 642 Meter

ist die Höhe des Westgipfels
3 000 Personen

besteigen den Elbrus aus dem Süden kommend jährlich (inoffizielle Information)
1 842 Meter

Höhendifferenz zwischen "Prijut Garabashi" und der Spitze
Unsere Reiseleiter
Dmitri Klimenko
Bergführer
  • Alter: 31 Jahre alt
  • Besteigungserfahrung: Elbrus, Kazbek, 3 Expeditionen in Tibet, Kailash, 5 Himalaya-Expeditionen auf der Island-Peak, Mera Peak und Lobuche Peak, Wanderungen in den norwegischen Bergen, beim Everest, Annapurna und Langtanga (Himalaya)
  • Präferenzen: langsamer Aufstieg, graduelle Akklimatisierung der Gruppe
Maxim Ivanov
Leiter der Gruppe
  • Alter: 39 Jahre alt
  • Besteigungserfahrung: Elbrus, Skiwanderungen in Sajan, Rafting in Karelien und 5 Bergexpeditionen in West-Himalaya
  • Präferenzen: Wohnraum und Alltag gestalten, lecker für die ganze Gruppe kochen :)
Denis Alimov
Bergführer
  • Alter: 46 Jahre alt
  • Besteigungserfahrung: Elbrus, Himalaya seit 2006, Bergtrekking und Besteigungen in Nepal, hat 5 Mal den Mount Kailash in Tibet umwandert, war mehr als 10 Mal am Fuße des Elbrus und hat 7 Mal mit Gruppen Island Peak, Mera Peak und Lobuche bestiegen
  • Präferenzen: angenehme Atmosphäre für die unvergessliche Reise zu schaffen
Ehrlich gesagt, kann ich mich nicht daran erinnern, dass ich einmal in den Bergen Angst gefühlt hatte. Im Gegensatz, ich fühle mich frei wie ein Vogel, der vor dem Flug die Flügel ausbreitet.
—  Anatoli Bukreyev
Erzählen Sie Ihren Freunden von uns!
Klicken Sie auf den Social-Media-Button und teilen Sie mit ihren Freunden Informationen über diese tolle Expedition zum Elbrus-Süd - Wir wären Ihnen dankbar!
Buchen Sie Elbrus-Süd jetzt!
Stellen Sie Ihre Fragen oder Wählen Sie Ihren Termin für 2018:
28. April - 8. Mai 2018
Juni und Juli - individuelle Termine
1. August - 11. August 2018
14. August - 24. August 2018

Wir kontaktieren Sie innerhalb von 24 Stunden
+ 7 921 435 9457
Indem Sie auf "Absenden" klicken, stimmen Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zu und akzeptieren die Nutzungsvereinbarungen.
©elbrus.guide 2006-2017
Wanderverein "Adventure Time"
Steuer-IdNr 7805394946

Kontakt
Pjatigorsk, Sobornaja Str. 20
+7 921 313 8575
+7 921 435 9457
©elbrus.guide 2006-2017
Wanderverein "Adventure Time"
Steuer-IdNr 7805394946